Freiwillige Feuerwehr Groß Kölzig - Wappen Freiwillige Feuerwehr Groß Kölzig
Freiwillige Feuerwehr Groß Kölzig - Einsätze Freiwillige Feuerwehr Groß Kölzig - Technik Freiwillige Feuerwehr Groß Kölzig - Chronik Freiwillige Feuerwehr Groß Kölzig - Jugend Freiwillige Feuerwehr Groß Kölzig - Service Freiwillige Feuerwehr Groß Kölzig - Kontakt
Termine 2021

Letzte Aktualisierung:
10.06.2021 Waldbrand Groß Preschen
06.06.2021 Waldbrand Groß Preschen
11.05.2021 Waldbrand Groß Preschen
11.05.2021 Waldbrand Groß Gr.Kölzig
11.05.2021 Waldbrand Groß Gahry
27.04.2021 Waldbrand Groß Kl.Jamno
20.04.2021 VKU Klein Kölzig
04.04.2021 Brand PKW Döbern
18.03.2021 VKU mit P. Preschen
09.03.2021 Öl auf Landstraße
09.03.2021 Waldbrand Groß Kölzig
08.03.2021 Brand LKW Jocksdorf
03.03.2021 Brand Teerbecken



Informationen
Waldbrandwarnstufe
Waldbrand-Gefahrenindex
Grasland-Feuerindex

Chronik

Im Jahre 1900, am 16. September fanden sich etwa 20 junge Männer zur Gründung der Freiwillige Feuerwehr Groß Kölzig beim Gastwirt Emil Rattey ein.
Gewählt wurde Emil Rattey zum 1. Vorsitzenden und Willi Woitke zum 2. Vorsitzenden.
Schriftführer war Max Jurk, Kassierer Friedrich Hainsch, Steigerführer Ernst Jäde und Spritzenführer Paul Hendrischke.

In der Generalversammlung am 04. August 1904 wurde Friedrich Ladow zum Oberführer gewählt.
Am 15. Januar 1911 ist der Kamerad Ladow als Ehrenoberführer zurückgetreten und Robert Franz übernahm das Amt des Oberführers, Emil Böttcher das Amt des Stellvertreters und Kamerad August Lehmann wurde Spritzenführer.
Abgelöst wurde Robert Franz von Adolf Ladow im Jahre 1912.

Im Jahre 1915 am 7. März fand eine Monatsversammlung statt, auf der es erneut zu einer Wahl kam.

Stellv. Oberführer :Max Kalkus
Schriftführer :Felix Rieger
Steigerführer :Gustav Zaroban
Gerätewart :Theodor Reichstein

Von 1916 bis 1918 war es sehr schwer die Feuerwehr wegen des 1. Weltkrieges aufrechtzuerhalten. Aus alten Schriften geht lediglich hervor, dass Ehrenoberführer Friedrich Ladow das Kommando weilweise übernahm.

11 Kameraden kehrten aus dem Krieg nicht zurück.

Als sich 1920 die Lage wieder normalisiert hatte übernahmen Emil Böttcher das Kommando des Oberführers und Gustav Bubner das Amt des Stellvertreters und des Steigerführers.
1923 löste Gustav Bubner den Oberführer Emil Böttcher ab und übernahm dessen Amt.

Im 2. Weltkrieg verloren 10 Kameraden ihr Leben.

Nach dem 2. Weltkrieg, am 27.01.1946, wurde August Lehmann zum Wehrführer ernannt. Das Amt des Kassierers übernahm Paul Zaroban, Gustav Schulz wurde Schriftführer. Hugo Zange übernahm 1946 das Amt des Spritzenführers.

Nach einer schweren Nachkriegszeit war Ewald Böttcher von 1950 - 1953 das Amt des Wehrleiters.
Er wurde im April 1953 von Ernst Schuband abgelöst. Sein Sohn Eberhard Schuband übernahm das Amt 1955 von seinem Vater und führte die Wehr bis 1965.
Am 01.06.1965 wurde Hans-Jürgen Wonneberger zum Wehrleiter gewählt und bekleidete das Amt bis Ende 1968. Mit Wirkung des 01.01.1969 war Joachim Stuck bis zum 31.07.1974 Wehrleiter.
Danach wurde er von Hans-Jürgen Wonneberger abgelöst, welcher bis 1981 als Leiter der Feuerwehr tätig war. Sein Nachfolger in den Jahren 1982 - 1992 wurde Rainer Frankowiak. Er mußte aber dieses Amt aus beruflichen Gründen niederlegen und so übernahm wieder Kamerad Hans-Jürgen Wonneberger das Amt des Wehrführers bis er das Amt aus gesundheitlichen Gründen an Sigurt Dittrich am 02. Mai 2000 abgab.
Kamerad Sigurt Dittrich gab das Amt des Wehrführers aus privaten Gründen zum 01. Februar 2003
an den Kameraden Uwe Wonneberger weiter.


www.gratis-besucherzaehler.de
Feuerwehr Groß KölzigFeuerwehr Groß KölzigFeuerwehr Groß Kölzig
Keywords: Feuer, Feuerwehr, Feuerwehrmann, Feuerwehrjugend, Jugendfeuerwehr, Funk, Funkgerät, Feuerwehrauto, Blaulicht, Sirene, Feuerwehrhelm, Feuerwehrausrüstung, Martinshorn, Alarmierung, Verkehrsunfall, Brand, Großbrand, Bergung ,Rettung, Groß Kölzig, Neiße-Malxetal, Spree-Neiße, Deutschland, Freiwillig